Natürlich ist alles, was robuste Islandpferde brauchen
Wir sind der Überzeugung, dass Islandpferde in einen Offenstall gehören. Sie sollen in einer Gruppe von Pferde wohnen, in der sie sowohl soziale Kontakte und Interaktionen pflegen, sich aber auch immer zurück ziehen können sollen.
Unsere Pferde werden mit ausreichend Raufutter versorgt, welches sie weitestgehend im Freien zu sich nehmen. Dabei wandern sie stetig, so wie die Natur es für sie vorgesehen hat. Wir füttern die Tiere von Hand. Dies ermöglicht es uns, die Pferde beim Fressen und Interagieren zu beobachten und wir bemerken dabei auffällige Verhalten. Störungen und Probleme bleiben so nicht wie bei der Fütterung aus Automaten unentdeckt.

Wir freuen uns, Sie zu einem unverbindlichen Besuch bei uns willkommen zu heissen! Bitte melden Sie Sich vorher telefonisch bei uns an.

Neben dem Heu, welches wir verfüttern, stehen den Pferden stets unterschiedliche Salz- und Minerallecksteine zur Verfügung. Daneben trinken sie frisches Quellwasser, welches direkt von der eigenen Brunnenstube gezogen wird.
Um den individuellen Grundbedürfnissen der unterschiedlichen Futtertypen zu entsprechen, werden die Pferde nachts in Untergruppen getrennt, wo sie unterschiedlich viel zu fressen bekommen. Damit vermeiden wir das leider oft gesehene Übergewicht bei dieser leichtfuttrigen Rasse.